Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen "Verdammt schwer": Osnabrück hat vor St. Pauli Respekt

Osnabrücks Trainer Daniel Thioune steht an der Seitenlinie. Foto: Friso Gentsch/Archivbild

(Foto: Friso Gentsch/dpa)

Osnabrück (dpa/lni) - Zweitliga-Aufsteiger VfL Osnabrück hat vor seinem nächsten Gegner FC St. Pauli großen Respekt. "Wenn St. Pauli bei uns das auf den Platz bekommt, was sie im Derby gespielt haben, wird es verdammt schwer", sagte VfL-Trainer Daniel Thioune am Freitag in Anspielung auf den 2:0-Sieg des FCSP gegen den Aufstiegsfavoriten Hamburger SV. An der Bremer Brücke in Osnabrück sind die Kiezkicker an diesem Sonntag um 13.30 Uhr zu ihrem nächsten Nordduell zu Gast.

Der VfL hat zwar seine beiden vergangenen Heimspiele gegen Karlsruhe und Darmstadt klar gewonnen und erhofft sich auch weiteren Rückenwind durch die am Dienstag verkündete Vertragsverlängerung mit Thioune. Trotzdem kündigte der Erfolgscoach nach der jüngsten Niederlage beim FC Erzgebirge Aue personelle Änderungen an. "Wir haben, wenn man so will, etwas gutzumachen", sagte Thioune. "Es wird Jungs geben, die zuletzt in der zweiten Reihe kratzten, aber diesmal ihren Trainingsanzug ausziehen dürfen."

Homepage des VfL Osnabrück

Daten zum Spiel

Newsticker