Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen Verdi kündigt weitere Warnstreiks im Großhandel an

Eine Frau pfeift auf einer Trillerpfeife während eines Warnstreiks. Foto: Franziska Kraufmann/Archivbild

(Foto: Franziska Kraufmann/dpa)

Hannover (dpa/lni) - Die Gewerkschaft Verdi hat weitere Warnstreiks im niedersächsischen und bremischen Großhandel angekündigt. Die zweite Tarifverhandlung für die Beschäftigten habe am Donnerstag in Hannover ohne Fortschritte geendet, teilte ein Sprecher mit. Verdi fordert für die mehr als 130 000 Beschäftigten eine Lohnerhöhung um 180 Euro, mindestens jedoch 6,5 Prozent. Die Laufzeit des neuen Tarifvertrags soll nach dem Willen der Gewerkschaft 12 Monate betragen. Das am Donnerstag vorgelegte verbesserte Angebot der Arbeitgeber sieht nach Angaben eines Sprechers Lohnsteigerungen von 2,0 Prozent für 2019, weitere 1,0 Prozent im kommenden Jahr und eine Laufzeit von 24 Monaten vor. Am 5. Juli soll weiter verhandelt werden.

Pressemitteilungen von Verdi

Unternehmensverband AGA

Newsticker