Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen VfL-Frauen glauben an Königsklassen-Halbfinale

Stina Blackstenius von Arsenal kämpft gegen Wolfsburgs Kathrin-Julia Hendrich um den Ball.

(Foto: John Walton/PA Wire/dpa/Archivbi)

London (dpa/lni) - Trotz des knapp verpassten Auswärtssiegs im Viertelfinal-Hinspiel beim FC Arsenal glauben die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg weiter an den Einzug ins Halbfinale der Champions League. "Es ist jetzt Halbzeit, nächste Woche können wir es zu Hause über die Bühne bringen", sagte Wolfsburgs Trainer Tommy Stroot nach dem 1:1 am Mittwochabend im Emirates Stadium.

Nachdem Tabea Waßmuth den VfL vor 5018 Zuschauern in der 19. Minute in Führung gebracht hatte, gelang Lotte Wubben-Moy kurz vor Schluss der verdiente Ausgleich für die Gastgeberinnen (89.). "Das späte Gegentor tut schon ein bisschen weh, auch weil ich zuvor das 2:0 auf dem Fuß hatte, der Ball vom Innenpfosten aber leider wieder ins Feld zurück gesprungen ist", sagte Torschützin Waßmuth. "Letztendlich steht es jetzt bei Null. Jetzt kommt Arsenal zu uns und da können sie sich erst einmal warm anziehen."

Das Rückspiel findet am kommenden Donnerstag (18.45 Uhr/DAZN) in der Wolfsburger Volkswagen Arena statt. "Wir wissen jetzt, wie es sich anfühlt gegen Arsenal zu spielen und wollen daheim das Weiterkommen perfekt machen", sagte Stroot.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen