Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen Viel Sonne und kaum Wolken in Niedersachsen und Bremen

Ein blühender Löwenzahn steht vor der strahlenden Sonne an einem Feldrand. Foto: Martin Gerten/dpa/Archivbild

(Foto: Martin Gerten/dpa/Archivbild)

Hannover (dpa/lni) - Das Wetter vor den Pfingstfeiertagen zeigt sich in Niedersachsen und Bremen von seiner sonnigen Seite. Am meisten Sonne bekommt die Region Richtung Ems ab, wie ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Morgen mitteilte. Ein paar Wolken kann es über der Osthälfte Niedersachsens geben. Es bleibt trocken bei Temperaturen zwischen 18 und 20 Grad. Auf den ostfriesischen Inseln kann es mit 14 bis 15 Grad etwas kühler werden.

Die Nacht zum Freitag bleibt zunächst klar, später kann es zu Nebelfeldern kommen. Die Temperaturen sinken auf 4 bis 7 Grad, in Bodennähe kann es vereinzelt vor allem in der Lüneburger Heide und dem Emsland zu leichtem Frost bei -1 Grad kommen. Für den Freitag erwarten die Meteorologen des DWD erneut viel Sonne. Die Temperaturen steigen auf 20 bis 23 Grad im Binnenland, in den Küstenregionen bleibt es mit 15 Grad erneut etwas kühler.

Newsticker