Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen Vier Erwachsene und zwei Kinder bei Unfall verletzt

Ein leuchtendes LED-Blaulicht der Feuerwehr. Foto: Stephan Jansen/dpa/Symbolbild

(Foto: Stephan Jansen/dpa/Symbolbild)

Dörverden (dpa/lni) - Vier Erwachsene und zwei Kinder sind am Dienstag bei einem Unfall in Dörverden im Landkreis Verden teils schwer verletzt worden. Ein Erwachsener schwebe in Lebensgefahr, wie die Polizei mitteilte. Nach den bisherigen Erkenntnissen der Ermittler wollte ein 28-jähriger Autofahrer den Wagen eines 40-Jährigen überholen und stieß dabei mit einem entgegenkommenden Traktor zusammen. Der 28-Jährige wurde lebensbedrohlich verletzt mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen, auch seine 25-jährige Beifahrerin erlitt Verletzungen.

Der Wagen des 40-Jährigen kam durch den Zusammenstoß der anderen Fahrzeuge von der Straße ab und prallte mit dem rechten Seitenraum gegen einen Baum. Dabei wurden die 37-jährige Beifahrerin und ein Mädchen auf der rechten Seite der Rücksitzbank so schwer verletzt, dass sie mit einem Hubschrauber in die Klinik gebracht wurden. Der 40-Jährige und der Junge, der links auf der Rücksitzbank saß, kamen mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus. Zum Alter der Kinder wollte die Polizei keine näheren Angaben machen. Das Mädchen ist demnach ein Kleinkind, der Junge über 10 Jahre alt. Der Traktorfahrer blieb bei dem Unfall unverletzt. Alle Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf mehrere Zehntausend Euro.

Regionales