Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen Warnstreiks bei Banken und Sparkassen

Ein Mann hat bei einem Warnstreik vor dem Verdi-Logo eine Pfeife im Mund. Foto: P. Seeger/Archiv

(Foto: Patrick Seeger/dpa)

Hannover/Bremen (dpa/lni) - In der Tarifrunde für Bankangestellte sind am Dienstag etliche Beschäftigte einem Streikaufruf der Gewerkschaft Verdi gefolgt. In Bremen beteiligten sich laut Verdi-Versammlungsleiterin Susanne Hylla 175 Mitarbeiter, neun Sparkassen-Filialen blieben geschlossen. Auch in Braunschweig und Hannover gab es ähnliche Aktionen.

Nach dem Scheitern der vierten Tarifrunde macht die Gewerkschaft Druck vor der nächsten bundesweiten Verhandlung am 3. Juli. Verdi will für die bundesweit 200 000 Bank-Beschäftigten ein Lohnplus von sechs Prozent durchsetzen - aus Sicht der Arbeitgeber zu viel. Der bisherige Gehaltstarifvertrag war bereits Ende Januar ausgelaufen.

Newsticker