Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen Wechselhaftes Wetter kommende Woche in Niedersachsen

Von Sonne über Regen bis zu Graupel und Schneeschauern innerhalb kurzer Zeit. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

(Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild)

Hannover (dpa/lni) - In der kommenden Woche erwartet die Niedersachsen wechselhaftes Wetter mit Sonne, Wolken, Regenschauern und Wind. Der Montag startet laut einer Sprecherin des Deutschen Wetterdienstes (DWD) neblig. Die Küstenbewohner können sich dann auf einen sonnigen Wochenstart freuen, während der Himmel im restlichen Land eher bewölkt bleibt. Im Süden sind auch vereinzelte Schauer möglich sonst bleibt es trocken. Die Höchsttemperaturen liegen laut Vorhersage zwischen 14 Grad im Raum Göttingen und bis zu 16 Grad im Weser-Ems Gebiet. Auf den Inseln ist es mit 11 bis 13 Grad etwas kühler.

Der Dienstag wird insgesamt freundlicher mit mehr Sonne, besonders auch in den Küstenregionen und an der Elbe. Im Harz und im Weser-Leine-Bergland kann es am Nachmittag laut DWD zu Schauern und Gewittern kommen. Die Höchstwerte liegen bei bis zu 17 Grad. In der Wochenmitte bleibt es überwiegend trocken, es wird jedoch deutlich wolkiger als am Dienstag. Die Höchsttemperaturen sinken auf 11 bis 15 Grad, auf den Inseln auf bis zu 10 Grad. Der Wind nimmt in der Mitte der Woche zu und weht mäßig, an der Küste frisch aus Nord-West. Am Donnerstag wird es noch windiger mit stark böigem Wind an der Küste bei vielen Wolken und einzelnen Schauern.

In den Nächten kann es gebietsweise zu Frost in Bodennähe kommen. Empfindliche Pflanzen sollten demnach entsprechend vor den Temperaturen geschützt werden. In der Nacht zum Mittwoch kann es neben verbreitetem Frost in Bodennähe im Bereich der Lüneburger Heide zudem auch zu Luftfrost bei Werten um den Gefrierpunkt kommen.

© dpa-infocom, dpa:210418-99-253856/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.