Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen Werder startet Aktion gegen Rauchen im Weserstadion

Ein Frau nimmt eine Zigarette aus einer Schachtel.

(Foto: Sven Hoppe/dpa/Symbolbild)

Bremen (dpa/lni) - Fußball-Bundesligist Werder Bremen will Zuschauer ab der Partie gegen den VfB Stuttgart vom Rauchen im Weserstadion abbringen. Konkret fordern die Grün-Weißen rauchende Stadionbesucher auf, eine Viertelstunde vor Anpfiff bis 15 Minuten nach Abpfiff die Zigaretten nicht anzuzünden, wie der Club vor dem ersten Heimspiel am Samstag (15.30 Uhr/Sky) mitteilte.

Im ersten Jahr will der Club nicht auf Verbote, sondern den aktiven Dialog mit den Fans setzen - Strafen bei einem Verstoß seien laut Mitteilung nicht vorgesehen. "Dabei setzen wir aber nicht auf eine Verbotskommunikation und konfrontative Durchsetzung von heute auf morgen, sondern aktiven Austausch und Aufklärung", sagte Werder-Präsident Hubertus Hess-Grunewald.

Die Aktion setzen die Hanseaten gemeinsam mit der Krankenkasse AOK und der Lungenstiftung Bremen durch. Bislang galt in allen Innenräumen des Stadions ein Rauchverbot, bei Heimspielen gab es einen "Gesundheitsblock", der für Nichtraucher gedacht ist.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen