Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen Wölfe in der Lüneburger Heide bei Verkehrsunfällen getötet

Ein Blaulicht und eine LED-Anzeige leuchten auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs.

(Foto: Daniel Karmann/dpa/Symbolbild)

Amelinghausen (dpa/lni) - Zwei Wölfe sind bei Verkehrsunfällen in der Lüneburger Heide in den vergangenen Tagen getötet worden. Wie die Polizei in Lüneburg am Dienstag mitteilte, stieß ein Autofahrer am Montagabend auf der Bundesstraße 209 zwischen den Ortschaften Neu Oerzen und Drögennindorf (Landkreis Lüneburg) mit einem Wolf zusammen. Das Tier starb noch am Unfallort. Bereits am vergangenen Freitag kollidierte ebenfalls auf der Bundesstraße bei Amelinghausen ein Fahrzeug mit einem Wolf. Das Tier wurde später mehrere hundert Meter von dem Unfallort entfernt tot aufgefunden. Wolfsberater und der Landkreis Lüneburg wurden in beiden Fällen hinzugezogen.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen