Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen Zahl der Corona-Infektionen steigt weiter

Eine Laborantin in einem Corona-Testzentrum. Foto: Michael Kappeler/dpa/Symbolbild

(Foto: Michael Kappeler/dpa/Symbolbild)

Hannover (dpa/lni) - Die Zahl der gemeldeten Corona-Infektionen in Niedersachsen steigt weiter deutlich. Am Samstag meldeten die Gesundheitsämter 1467 Fälle mehr als am Vortag, wie das Gesundheitsministerium mitteilte. Inzwischen wurden 36 912 Infektionen mit dem Virus Sars-CoV-2 festgestellt; 65,5 Prozent der Betroffenen gelten als genesen; 747 Menschen mit einer Corona-Infektion sind gestorben. Der landesweite Inzidenzwert liegt derzeit bei 88,6 - so viele Menschen pro 100 000 Einwohner haben sich in den vergangenen sieben Tagen angesteckt.

Ab einem Wert von 50 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen gilt ein Landkreis als Corona-Risikogebiet. Die große Mehrheit aller Kreise und kreisfreien Städte hat diese Marke inzwischen überschritten. Den höchsten Wert verzeichnete am Samstag (Stand 9 Uhr) der Landkreis Cloppenburg mit einer Inzidenz von 274,2, gefolgt vom Kreis Vechta mit 247,2 und der Stadt Delmenhorst mit 205.

Im Bundesland Bremen stieg die Zahl der Neuinfektionen ebenfalls stark an, wie das Gesundheitsressort mitteilte. Am Samstag wurden 182 neue Fälle gemeldet, die meisten davon in der Stadt Bremen. Dort liegt die Inzidenz inzwischen bei 193,6. Für die Stadt Bremerhaven wurde der Wert mit 67,1 angegeben. Insgesamt sind im kleinsten Bundesland bislang 5527 Corona-Fälle bestätigt worden.

Newsticker