Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen Zwei Polizisten bei Explosion eines Geldtresors verletzt

dpa_Regio_Dummy_NiedersachsenBremen.png

Oldenburg (dpa/lni) - Zwei Polizeikommissare sind bei Arbeiten an einem sichergestellten Geldtresor durch eine Explosion verletzt worden, einer von ihnen schwer. Die 36 und 39 Jahre alten Beamten wollten den 40 mal 40 Zentimeter großen Geldschrank am Dienstag in einer Werkstatt auf einem Polizeigelände in Oldenburg mit dem Trennschleifer öffnen. Im Inneren des würfelförmigen Behälters wurden Beweismittel für ein Ermittlungsverfahren vermutet.

Als der Tresor schon teilweise geöffnet war, erfolgte eine starke Detonation. Fensterscheiben und Teile des Inventars gingen durch die Druckwelle sowie durch umherfliegende Splitter zu Bruch, wie die Polizei mitteilte. Der 36-Jährige wurde schwer, sein Kollege leicht verletzt. Nach ersten Ermittlungen befanden sich in dem Tresor Feuerwerkskörper, die sich durch die Hitzeentwicklung entzündeten und explodierten.

Pressemitteilung der Polizei

Newsticker