Regionalnachrichten

Nordrhein-Westfalen 19-jähriger nach Messerangriff in Dortmund in Lebensgefahr

Ein Dachschild mit der Aufschrift

(Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild)

Dortmund (dpa/lnw) - Nach einem versuchten Tötungsdelikt in der Dortmunder Nordstadt schwebt ein 19-Jähriger nach einer Notoperation in Lebensgefahr. Laut gemeinsamer Mitteilung von Polizei und Staatsanwaltschaft war der junge Mann in der Nacht zum Sonntag in einer Parkanlage von vier Männern angegriffen und durch Messerstiche schwer verletzt worden. Die Polizei richtete eine Mordkommission ein und sucht jetzt nach Zeugen des Angriffs. Nach Auskunft von Oberstaatsanwalt Carsten Dombert sind die Hintergründe der Tat offen. Das Opfer sei derzeit nicht vernehmungsfähig.

© dpa-infocom, dpa:210124-99-150122/2

Regionales