Regionalnachrichten

Nordrhein-Westfalen 250-Kilo-Blindgänger in Dortmund entschärft

Ein Polizeiauto steht hinter einem Absperrband der Polizei. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

(Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild)

Dortmund (dpa/lnw) - In Dortmund ist am Montag eine bei Bauarbeiten entdeckte 250-Kilogramm-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft worden. Der Blindgänger wurde am Dienstagmorgen gegen 01:45 Uhr erfolgreich unschädlich gemacht, wie die Stadt Dortmund mitteilte. Alle aufgrund des Bombenfundes verhängten Sicherheitsvorkehrungen rings um den Fundort wurden wieder aufgehoben.

Am Montagabend war eine Evakuierungsaktion für rund 3000 Menschen organisiert worden. Wer nicht bei Freunden oder Verwandten unterkommen konnte, bekam eine Notunterkunft im Fritz-Henßler-Berufskolleg bereitgestellt. In der Nacht machten 312 Menschen davon Gebrauch, wie die Stadt auf Twitter mitteilte.

© dpa-infocom, dpa:210802-99-674098/4

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.