Regionalnachrichten

Nordrhein-Westfalen 36-Jähriger in Dormagen erschossen: Zweite Leiche entdeckt

Ein Polizeihubschrauber fliegt bei einem Sucheinsatz über eine Stadt.

(Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/Z)

Dormagen (dpa/lnw) - Ein 36 Jahre alter Mann ist am Freitag in Dormagen erschossen worden. Das teilte die Polizei in Düsseldorf mit. Als Verdächtiger werde ein 55-jähriger polizeibekannter Mann gesucht, sagte eine Polizeisprecherin. Das hatte die "Bild"-Zeitung zuvor berichtet.

Am Nachmittag wurde etwa einen Kilometer vom Tatort entfernt an einer Straße eine zweite Leiche entdeckt. Dabei könne es sich um den Gesuchten handeln, die Identität sei aber noch nicht abschließend geklärt, sagte die Sprecherin auf dpa-Anfrage. Die Leiche wies eine Schussverletzung am Kopf auf. Die Umstände deuteten auf einen Suizid hin.

Die erste Tat habe sich in einem Kiosk im Stadtteil Hackenbroich ereignet. Der Bereich um den Kiosk wurde abgesperrt. Im Kiosk sicherten Kriminaltechniker Spuren. Später untersuchten sie auch einen Mietwagen, der davor geparkt war.

Die Polizei fahndete mit Dutzenden Beamten nach dem Schützen. Auch ein Polizeihubschrauber kam zum Einsatz. Die Hintergründe der Tat seien noch offen, hieß es.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen