Regionalnachrichten

Nordrhein-Westfalen 66-Jährige soll Polizisten mit Gehstock geschlagen haben

(Foto: Jens Büttner/zb/dpa/Symbolbild)

Duisburg (dpa/lnw) - Bei einer Routinekontrolle am Duisburger Hauptbahnhof soll eine 66-Jährige zwei Polizisten mit ihrem Gehstock geschlagen haben. Beamte hatten sie am Samstag kontrollieren wollen, weil sie keine Maske trug, wie die Polizei am Montag mitteilte. Als sie die Frau aufforderten, sich auszuweisen, schwang sie ihren Stock und schlug die beiden Einsatzkräfte gegen die Beine.

"Die Beamten versuchten, beruhigend auf die Frau einzuwirken. Allerdings ohne Erfolg", hieß es. Die beiden rissen der Frau schließlich den Stock aus der Hand. Als sie mit zur Wache sollte, ließ sie sich zu Boden fallen, so dass die beiden sie zu ihrem Dienstwagen tragen mussten. Bei einer Durchsuchung fanden die Beamten später eine Bescheinigung zur Befreiung von der Maskenpflicht.

Die Polizisten erlitten Kratz- und Schürfwunden an Beinen und Händen. Die Duisburgerin erhielt eine Anzeige wegen Beleidigung, Bedrohung und des Angriffs. Einen Atemalkoholtest habe die Frau abgelehnt, hieß es weiter.

© dpa-infocom, dpa:210621-99-85882/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.