Regionalnachrichten

Nordrhein-Westfalen Autobahn 3 nach Wildunfall rund zwei Stunden gesperrt

Ein Polizist steht vor einem Streifenwagen dessen Blaulicht aktiviert ist. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/Archivbild

(Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa)

Köln (dpa/lnw) - Die Autobahn 3 ist am Dienstagmorgen nach einem Unfall bei Köln in Richtung Oberhausen für rund zwei Stunden gesperrt worden. Zuvor war ein Autofahrer nahe der Anschlussstelle Köln-Mülheim mit zwei Wildschweinen zusammengeprallt, wie ein Polizeisprecher berichtete. Die Tiere wurden dabei getötet. Während der Aufräum- und Reinigungsarbeiten musste die A3 in nördlicher Richtung gesperrt werden. Es kam zu mehreren Kilometern Stau. Gegen kurz vor 6.00 Uhr wurde die Sperrung aufgehoben.

Newsticker