Regionalnachrichten

Nordrhein-Westfalen Betrunkener torkelt mit 3,1 Promille über die Gleise

Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht an einem Einsatzort. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

(Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild)

Bonn (dpa/lnw) - Ein stark angetrunkener Mann ist im Bonner Hauptbahnhof über die Gleise getorkelt und fast von einem Zug überrollt worden. Der Zugführer konnte noch gerade rechtzeitig eine Schnellbremsung einleiten, wie die Bundespolizei am Mittwoch mitteilte. Als Polizisten den 39-Jährigen am Dienstagabend in Gewahrsam nehmen wollten, wurde er zunehmend aggressiv, beleidigte die Beamten und griff sie körperlich an. Der Betrunkene kam in eine Ausnüchterungszelle, ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 3,1 Promille. Die Polizei leitete gegen ihn ein Strafverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte ein.

© dpa-infocom, dpa:210616-99-14074/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.