Regionalnachrichten

Nordrhein-Westfalen Corona-Ansammlungen: Pop-up-Biergarten bekommt Genehmigung

Ein frisch gezapftes Kölsch wird in die Kamera gehalten. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archivbild

(Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archivbild)

Köln (dpa/lnw) - Nach mehreren Menschenansammlungen trotz Corona-Pandemie wird in Köln ein zusätzlicher Biergarten genehmigt, um die bisherigen Feier-Hotspots zu entlasten. Das Ordnungsamt werde die "Erlaubnis zur Sondernutzung" für den sogenannten Pop-up-Biergarten erteilen, teilte die Stadt am Donnerstag mit. Es liege ein genehmigtes Hygienekonzept vor.

Die Idee dahinter: Mit einer neuen Anlaufstelle könnten bisherige Feier-Hotspots in Köln entlastet werden, die schon mehrmals geräumt werden mussten. Der Biergarten soll an der Vogelsanger Straße entstehen. Damit sollen Hotspots der vergangenen Wochen, an denen sich viele Menschen trafen, nun weniger im Fokus stehen.

Newsticker