Regionalnachrichten

Nordrhein-Westfalen Corona-Inzidenz NRW auf 10,0 gesunken

Medizinisch geschultes Personal legt das Wattestäbchen von einem Corona-Schnelltest in eine Lösung. Foto: Kay Nietfeld/dpa/Symbolbild

(Foto: Kay Nietfeld/dpa/Symbolbild)

Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Corona-Neuinfektionen in Nordrhein-Westfalen sind weiter gesunken. Die Sieben-Tage-Inzidenz im bevölkerungsreichsten Bundesland lag nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) am Samstag bei 10,0. Freitag hatte die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen noch bei 11,2 gelegen und am Montag bei 17,7.

Die Inzidenz in NRW liegt etwas höher als im Bundesschnitt. Das RKI hatte die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz am Samstagmorgen mit 9,3 angegeben.

Die Gesundheitsämter in NRW meldeten von Freitag auf Samstag 219 Neuinfektionen und elf Todesfälle. Alle kreisfreien Städte und Kreise in NRW liegen unter der Inzidenz-Schwelle von 35.

Den höchsten Wert wies erneut Hagen auf. Dort stieg die Inzidenz sogar wieder leicht auf 29,7, nachdem sie am Vortag bei 29,1 gelegen hatte. Mit einer Inzidenz von nur noch 2,0 lag Herford am unteren Ende der Tabelle.

© dpa-infocom, dpa:210619-99-58051/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.