Regionalnachrichten

Nordrhein-Westfalen Corona-Inzidenz in NRW bei 372,8

Medizinisch geschultes Personal führt einen Corona-Schnelltest durch.

(Foto: Kay Nietfeld/dpa/Symbolbild)

Düsseldorf (dpa/lnw) - In der Corona-Pandemie sinkt die Inzidenz in Nordrhein-Westfalen weiter. Wie aus Zahlen des Robert Koch-Instituts (RKI) am Donnerstag hervorgeht, meldeten die Gesundheitsämter in dem bevölkerungsreichsten Bundesland pro 100 000 Einwohner und Einwohnerinnen 372,8 Neuinfektionen. Am Vortag hatte der Wert bei 388 gelegen und eine Woche zuvor bei 467,6. Auch der Vier-Wochen-Vergleich bestätigt den klaren Trend: Am 21. April hatte die Inzidenz im Bundesland noch 701,9 betragen. Zuletzt kamen in NRW binnen 24 Stunden erwiesenermaßen 13 719 Ansteckungen und 31 Todesfälle hinzu, die in Zusammenhang mit dem Coronavirus stehen.

Experten gehen seit einiger Zeit von einer hohen Zahl nicht erfasster Infektionsfälle aus - etwa weil nicht alle Infizierten einen PCR-Test machen lassen. Nur diese zählen in der Statistik.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen