Regionalnachrichten

Nordrhein-Westfalen Corona-Inzidenz in NRW steigt über 1000er-Marke

Testsets mit Abstrichstäbchen liegen in einem Testzentrum für Corona-Verdachtsfälle.

(Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dp)

Düsseldorf (dpa/lnw) - In Nordrhein-Westfalen ist die Corona-Inzidenz erstmals über die Marke von 1000 gestiegen. Das Robert Koch-Institut (RKI) meldete am Freitag 1084,1 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in einer Woche, nachdem am Donnerstag in NRW noch ein Wert von 991,8 registriert worden war. Bundesweit lag die Sieben-Tage-Inzidenz laut RKI bei 1073,0.

Am höchsten fiel der Wert in Remscheid mit 2343,2 aus, gefolgt von Solingen mit 2027,7, dem Kreis Borken mit 1971,0, dem Märkischen Kreis (1763,8) und Bonn mit 1601,4,2. Die Gesundheitsämter meldeten binnen 24 Stunden 46.548 Neuinfektionen und 38 weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus.

Die Hospitalisierungsinzidenz stieg nach Angaben des Landeszentrums für Gesundheit (LZG) auf 4,38 (Vortag 4,07). So viele Corona-Infizierte pro 100.000 Einwohner mussten binnen sieben Tagen ins Krankenhaus.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen