Regionalnachrichten

Nordrhein-Westfalen Corona-Neuinfektionsrate in NRW steigt auf 18,5

Eine FFP2-Maske liegt auf einem Leuchttisch. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa/Illustration

(Foto: Frank Rumpenhorst/dpa/Illustration)

Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Corona-Zahlen in Nordrhein-Westfalen steigen weiter. Nach Daten des Robert Koch-Instituts (RKI) vom Mittwoch wurden binnen sieben Tagen 18,5 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern nachgewiesen. Am Tag zuvor betrug die Sieben-Tage-Inzidenz 17,4. Am Mittwoch der vergangenen Woche lag der Wert noch bei 13,8. Dem RKI wurden aus NRW binnen 24 Stunden 751 neue Infektionsfälle und zwei weitere Todesfälle in Verbindung mit dem Coronavirus gemeldet.

An der Spitze der Neuinfektionsraten lag am Mittwoch Solingen mit einer Inzidenz von 55,9. Die Stadt Solingen ist damit aber nicht mehr bundesweit Spitzenreiter. Am Dienstag betrug der Wert in der Klingenstadt noch 60,9. Es folgen Düsseldorf mit 42,5 und Köln mit 32,7. Am niedrigsten ist der Wert im Kreis Warendorf mit 7,6. Nur noch 4 der 53 Kreise und kreisfreien Städte liegen unter einer Inzidenz von 10.

© dpa-infocom, dpa:210727-99-549674/4

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.