Regionalnachrichten

Nordrhein-Westfalen Dreijährige im Auto, Mutter feiert: Vorfall wird geprüft

dpa_Regio_Dummy_NordrheinWestfalen.png

Düsseldorf (dpa/lnw) - Nach der Befreiung eines dreijährigen Mädchens aus einem Auto in der Düsseldorfer Altstadt hat die Polizei einen Bericht an das Jugendamt in Krefeld geschrieben. Zudem werde der Vorfall vom zuständigen Fachkommissariat noch strafrechtlich geprüft, sagte eine Polizeisprecherin am Montag.

Die Stadt Krefeld kündigte am Montag an, die Familie noch am gleichen Tag daheim aufzusuchen um zu überprüfen, ob eine Unterstützung oder andere Maßnahmen erforderlich seien.

Nach Zeugenangaben war das kleine Mädchen mindestens eine Stunde in dem Auto gewesen, bevor Polizisten eine Scheibe einschlugen, um es zu befreien. Die deutlich alkoholisierte 23-jährige Mutter sei nach ihrer Rückkehr eine halbe Stunde später uneinsichtig gewesen, habe die Maßnahmen der Polizei eher belustigt zur Kenntnis genommen und keine Reue gezeigt.

Am Sonntagmorgen hatten Passanten demnach bemerkt, wie das weinende Mädchen in dem Auto verzweifelt mit Schlägen an die hochgefahrenen Fensterscheiben auf sich aufmerksam machte. Nach dem bisher heißesten Tag des Jahres in Deutschland lagen die Temperaturen in der Nacht zum Sonntag noch bei 20 Grad Celsius und mehr.

Erst eine halbe Stunde, nachdem das Mädchen befreit war, tauchte die 23 Jahre alte Mutter mit einem Begleiter auf. Sie wurden mit auf die Wache genommen. Ein Atemalkoholtest ergab bei der Mutter einen Wert von fast zwei Promille, der Test des Begleiters und Fahrers des Autos war negativ. Das dreijährige Mädchen blieb den Angaben zufolge unversehrt.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen