Regionalnachrichten

Nordrhein-Westfalen Eberl äußert sich zum Hernández-Transfer

Max Eberl blickt vor der Partie in die Runde. Foto: Marius Becker/dpa/Archiv

(Foto: Marius Becker/dpa)

Mönchengladbach (dpa/lnw) - Borussia Mönchengladbachs Sportdirektor Max Eberl kann sich einen Rekordtransfer wie beim FC Bayern München für seinen Club nicht vorstellen. "Das sind Zahlen, die für uns utopisch sind. Davon können wir in Mönchengladbach nur träumen", sagte Eberl am Donnerstag. Die Bayern hatten die Verpflichtung des französischen Weltmeisters Lucas Hernández von Atlético Madrid für 80 Millionen Euro am Mittwoch bekanntgegeben. "Da sind wir Lichtjahre vom FC Bayern entfernt", befand Eberl. "Neben dem FC Bayern gibt es in Europa nur acht oder neun Mannschaften, die solche Grenzen sprengen können", meinte er.

Spielerkader

Spielplan

Newsticker