Regionalnachrichten

Nordrhein-Westfalen Europa-League: Leverkusen spielt gegen Inter um Halbfinale

Peter Bosz, der Trainer von Bayer 04 Leverkusen. Foto: Sascha Schuermann/AFP-Pool/dpa/Archivbild

(Foto: Sascha Schuermann/AFP-Pool/dpa/Archivbild)

Die Europa-League-Endrunde startet am heutigen Montag in NRW mit zwei Viertelfinal-Spielen. Für Bayer Leverkusen geht es gegen den italienischen Spitzenclub Inter Mailand um den Einzug ins Halbfinale.

Düsseldorf (dpa/lnw) - Heute startet in Nordrhein-Westfalen das Endturnier in der Fußball Europa League. Für Bayer Leverkusen geht es am Abend im K.o.-Duell mit Inter Mailand in der Düsseldorfer Arena um den Einzug ins Halbfinale. Wegen der Corona-Pandemie wird die Europa League in diesem Jahr in Turnierform in den vier Stadien in Gelsenkirchen, Duisburg, Düsseldorf und Köln, wo am 21. August das Finale steigt, zu Ende gebracht. Alle Partien vom Viertelfinale an werden in nur einem Duell (ohne Rückspiel) entschieden. Im zweiten Spiel am Montag treffen Manchester United und der FC Kopenhagen in Köln aufeinander.

Sollte sich der Fußball-Bundesligist gegen den italienischen Spitzenclub und diesjährigen Meisterschaftszweiten aus Mailand durchsetzen, träfe die Werkself im Halbfinale am 17. August in Düsseldorf auf den Sieger des Spiels Schachtjor Donezk gegen FC Basel, das am Dienstag in Gelsenkirchen ausgetragen wird. Die Schweizer hatten im Achtelfinale Eintracht Frankfurt aus dem Wettbewerb geworfen. Auch der VfL Wolfsburg ist bereits ausgeschieden. Noch im Turnier sind der FC Sevilla und die Wolverhampton Wanderers. Das Spiel findet Dienstag in Duisburg statt.

Newsticker