Regionalnachrichten

Nordrhein-Westfalen Fahnder entdecken illegale Wasserpfeifentabak-Produktion

Rauch steigt aus einer Wasserpfeife. Foto: Soeren Stache/Archivbild

(Foto: Soeren Stache/dpa)

Duisburg/Essen (dpa/lnw) - Eine illegale Küche für Wasserpfeifentabak hat die Zollfahndung in der Duisburger Altstadt ausgehoben. Unter anderem seien 111 Kilogramm illegalen Wasserpfeifentabaks, knapp 2000 unversteuerte Zigaretten und mehr als 275 Kilogramm Glycerin, ein Vorprodukt für die Tabakproduktion, beschlagnahmt worden, teilte das Zollfahndungsamt Essen mit. Der Zugriff sei bereits Anfang Mai erfolgt. Ermittelt werde gegen vier Männer, darunter die mutmaßlichen "Köche" des Pfeifentabaks. Die Männer blieben aber auf freiem Fuß.

Mitteilung der Polizei

Newsticker