Regionalnachrichten

Nordrhein-Westfalen Fahrer flüchtet vor Polizei mit Mittelfinger aus Autofenster

Ein Einsatzfahrzeug der Polizei steht am Straßenrand.

(Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolb)

Wermelskirchen (dpa/lnw) - Ein Autofahrer ist im Rheinisch-Bergischen Kreis auf provozierende Art und Weise vor der Polizei geflohen. Zeugen hätten am Donnerstagabend zunächst gemeldet, dass ein Wagen mit erhöhter Geschwindigkeit und einem platten Reifen unterwegs sei, berichteten die Beamten am Freitag. Eine Streifenwagenbesatzung habe den Fahrer mit seinem Wagen dann bei Wermelskirchen entdeckt. "Er flüchtete jedoch vor den Beamten und setzte seine Fahrt mit deutlichen Schlangenlinien unbeirrt fort", hieß es in einem Polizeibericht. "Der Fahrer zeigte den Beamten zusätzlich während der Flucht den Mittelfinger aus der geöffneten Seitenscheibe."

Wenig später habe das Fahrzeug sogar noch einen Reifen verloren, bevor es schlussendlich gegen zwei Poller gestoßen und zum Stillstand gekommen sei. Der leichtverletzte Fahrer habe von den Beamten fixiert werden müssen, weil er so aggressiv aufgetreten sei, berichtete die Polizei.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen