Regionalnachrichten

Nordrhein-Westfalen Fahrradkorso für den Frieden: Ostermarsch Ruhr fortgesetzt

Ein Luftballon mit der Friedenstaube fliegt in den blauen Himmel. Foto: Caroline Seidel

(Foto: Caroline Seidel/dpa)

Aktivisten demonstrieren am Osterwochenende für den Frieden. Heute startet der dreitägige Rhein-Ruhr-Ostermarsch mit der Haupt-Demo in Düsseldorf.

Essen (dpa/lnw) - Mit einem Fahrradkorso von Essen nach Bochum haben Friedensaktivisten am Ostersonntag den Ostermarsch Ruhr fortgesetzt. Nach Angaben von Felix Oekentorp, Landessprecher der Deutschen Friedensgesellschaft - Vereinigte KriegsgegnerInnen NRW, beteiligten sich bei strahlendem Sonnenschein rund 150 Teilnehmer an der Fahrradetappe.

Die Ostermarsch-Bewegung setzt sich für Frieden und Abrüstung und ein Verbot von Atomwaffen ein. Bereits am Karfreitag hatten etwa 250 bis 300 Atomkraftgegner und Friedensbewegte vor der Urananreicherungsanlage im westfälischen Gronau demonstriert. Am Ostersamstag kamen zur Hauptkundgebung in Düsseldorf nach Polizeiangaben 600 Menschen - die Aktivisten sprachen von etwa 1000 Personen.

Am Montag sollen die Ostermärsche in Dortmund zu Ende gehen. Dort wollen die Friedensaktivisten mit einer Kundgebung im Stadtteil Dorstfeld ein Zeichen gegen Rechts setzen.

Ostermarsch-Termine in NRW (Ostermarsch Rhein-Ruhr)

Newsticker