Regionalnachrichten

Nordrhein-Westfalen Feuerwehr befreit Kleinkind und Hund aus Auto

Ein Fahrzeug der Feuerwehr. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa/Symbolbild

(Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa/Symbolbild)

Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Düsseldorfer Feuerwehr hat am Donnerstag ein Kleinkind und einen Schäferhund nach einem Hilferuf der Eltern des 13 Monate alten Mädchens aus einem in der Sonne abgestellten Auto befreit. Wie die Feuerwehr mitteilte, waren die Eltern aus dem Auto ausgestiegen und hatten kurz die Türen geschlossen, um Radfahrern Platz zu machen. Die Schlüssel ließen sie dabei im Wageninneren. Dann hätten sich jedoch aus unbekanntem Grund die Türen verriegelt. Alle Versuche der Eltern, die Türen zu öffnen, blieben vergeblich.

Erst die per Notruf alarmierte Feuerwehr löste das Problem, indem ein kleines Seitenfenster eingeschlagen wurde und mit einem langen Draht der offen im Fahrzeug liegende Autoschlüssel geangelt und nach draußen geholt wurde. Ein Klick reichte dann, um die Tür zu öffnen. Kind und Hund waren nach Angaben der Polizei unversehrt.

© dpa-infocom, dpa:210610-99-942678/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.