Regionalnachrichten

Nordrhein-Westfalen Firmen bekommen gefälschte Schreiben mit Corona-Warnung

dpa_Regio_Dummy_NordrheinWestfalen.png

Castrop-Rauxel (dpa/lnw) - Zwei Firmen in Castrop-Rauxel haben gefälschte Behördenschreiben zu vermeintlich positiv auf das Coronavirus getesteten Mitarbeitern bekommen. Die Briefe seien im Laufe der Woche per Einschreiben eingegangen, teilte die Polizei am Freitag mit. "Darin heißt es, jeweils ein Mitarbeiter sei positiv auf das Coronavirus getestet worden. Deshalb müssten jetzt alle Mitarbeiter der jeweiligen Firma in häusliche Quarantäne." Nach Rücksprache mit den entsprechenden Stellen habe sich aber herausgestellt, dass die Schreiben gefälscht waren. Hinweise auf den Verfasser liegen den Angaben zufolge noch nicht vor. "Zurzeit muss damit gerechnet werden, dass weitere Schreiben im Umlauf sind, oder in Umlauf gebracht werden", so die Polizei.

Newsticker