Regionalnachrichten

Nordrhein-Westfalen Gladbach und Leverkusen in Bringschuld: BVB auf Höhenflug

Der Schatten einer Eckfahne wird auf das Spielfeld geworfen. Foto: Friso Gentsch/Archivbild

(Foto: Friso Gentsch/dpa)

Frust statt Freude. Bei der Rückkehr nach Europa zahlten die Clubs aus Mönchengladbach und Leverkusen Lehrgeld. Deshalb stehen sie nun in der Bundesliga unter Zugzwang.

Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Fußball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach und Bayer Leverkusen wollen nach bitteren Niederlagen auf europäischer Bühne den Frust vertreiben. Vor allem das Team aus Mönchengladbach steht im Derby am Sonntag (15.30 Uhr) gegen Fortuna Düsseldorf bei den Fans in der Bringschuld und strebt Wiedergutmachung für das peinliche 0:4 in der Europa League gegen den österreichischen Außenseiter Wolfsberg an. Ähnlich angespannt ist die Lage in Leverkusen, weil das Team zuletzt gegen Dortmund (0:4) und Moskau (1:2) patzte. Eine weitere Schlappe am Samstag (15.30 Uhr) gegen Aufsteiger Union Berlin könnte die Stimmung weiter eintrüben.

Dagegen schlug sich der BVB in der Champions League beim 0:0 gegen das Starensemble aus Barcelona um Weltstar Lionel Messi beachtlich und will den jüngsten Aufwärtstrend auch am Sonntag (18.00 Uhr) bei Eintracht Frankfurt fortsetzen. Vor der wohl schwersten Aufgabe aller NRW-Clubs steht der 1. FC Köln im Spiel heute (15.30 Uhr) beim deutschen Meister FC Bayern München. Der Tabellenvorletzte aus Paderborn hofft vor dem Kellerduell bei Schlusslicht Hertha BSC am Samstag (15.30 Uhr) auf den ersten Saisonsieg.

Newsticker