Regionalnachrichten

Nordrhein-Westfalen Glätte sorgt für mehrere Unfälle in Nordrhein-Westfalen

Fahrspuren zeichnen sich im Eis auf einer Fahrbahn ab.

(Foto: Sebastian Willnow/dpa-Zentralbil)

Rees/Sundern (dpa/lnw) - Glatte Straßen haben in der Nacht auf Freitag in Teilen von Nordrhein-Westfalen zu Unfällen geführt. In Rees (Kreis Kleve) habe eine 20-Jährige aufgrund der Witterung die Kontrolle über ihr Auto verloren und sei gegen einen Baum geprallt, sagte eine Sprecherin der Polizei. Die Frau kam leicht verletzt ins Krankenhaus.

Bereits am Donnerstag war es zu einigen Glätteunfällen gekommen - etwa im Sauerland. So war ein 21 Jahre alter Autofahrer am Nachmittag in einer Kurve in den Gegenverkehr geraten und mit dem Lastwagen eines 42-Jährigen kollidiert, wie ein Polizeisprecher am Freitag berichtete. Beide wurden schwer verletzt. In Marsberg sei eine 39-Jährige wegen der Glätte ebenfalls mit ihrem Fahrzeug von der Straße abgekommen, so der Sprecher weiter. Sie habe sich überschlagen und das Auto sei auf dem Dach liegengeblieben. Die Frau und ihr zehn Monate altes Kind wurden den Angaben zufolge leicht verletzt.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen