Regionalnachrichten

Nordrhein-Westfalen Großbrand in Sortieranlage in Marl: Schaden in Millionenhöhe

Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Feuerwehr-Löschfahrzeugs. Foto: Daniel Bockwoldt/Archivbild

(Foto: Daniel Bockwoldt/dpa)

Großfeuer im Chemiepark Marl: Ein Brand in einer Sortieranlage hat in der Nacht zu Mittwoch schweren Sachschaden angerichtet. Das zuständige Unternehmen geht von einer zweistelligen Millionenhöhe aus.

Marl (dpa/lnw) - Nach dem Großbrand in einer Sortieranlage im Chemiepark Marl geht die Betreiberfirma von einem Sachschaden in "zweistelliger Millionenhöhe" aus. Das sagte ein Sprecher der Alba Group am Mittwoch auf Anfrage. Die Sortieranlage für Verpackungen war in der Nacht zu Mittwoch in Brand geraten.

Erst am Mittwochmorgen konnte das Feuer in der 50 000 Quadratmeter großen Halle gelöscht werden. Bei dem Einsatz wurde nach Angaben des Chemieparks ein Feuerwehrmann leicht verletzt. Die Feuerwehr war nach eigenen Angaben mit rund 200 Einsatzkräften vor Ort.

Wie es zu dem Brand kommen konnte, war zunächst nicht klar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen, sagte eine Polizeisprecherin. Ein Sachverständiger soll hinzugezogen werden. Die Sortieranlage der Alba Group sei erst Anfang des Jahres in Normalbetrieb genommen worden, teilte das Unternehmen mit. Die Anlage müsse noch einige Monate gesperrt bleiben, bevor sie wieder einsatzbereit sein wird.

Newsticker