Regionalnachrichten

Nordrhein-Westfalen Hochwasserschutzwände am Rhein werden für Übung aufgebaut

Ein Schiff fährt auf dem Rhein vor dem alten Bundestag.

(Foto: Roberto Pfeil/dpa/Archivbild)

Es wird eine besondere Trockenübung: Bei einem extrem niedrigen Pegelstand des Rheins bauen Helfer in Bonn eine Hochwasserschutzwand auf. Mit dem Testlauf sollen die Abläufe im Ernstfall geprobt werden.

Bonn (dpa/lnw) - Für eine Übung werden am Sonntag (8.00 Uhr) in Bonn-Beuel die mobilen Hochwasserschutzwände aufgebaut - bei derzeit extremem Niedrigwasser des Rheins. Die Wände sollen die tiefer gelegenen Ortsteile vor einer Überflutung schützen. Im Ernstfall kommen sie zum Einsatz, wenn in Bonn ein Hochwasserstand von über zehn Metern vorhergesagt wird, wie die Stadt mitteilte. Zurzeit steht der Rheinpegel in Bonn bei etwa 90 Zentimetern.

An der ganztägigen Übung beteiligen sich die Feuerwehr, das Tiefbauamt und das Technische Hilfswerk. Da die Wände im Straßenbereich aufgebaut werden, kommt es zu Verkehrsbeeinträchtigungen.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen