Regionalnachrichten

Nordrhein-Westfalen Höne kämpft gegen Widerstände um Parteivorsitz in NRW

Henning Höne (FDP), Fraktionsvorsitzender, spricht während der aktuellen Stunde im Landtag.

(Foto: Oliver Berg/dpa/Archivbild)

Düsseldorf (dpa/lnw) - Der Vorsitzende der nordrhein-westfälischen FDP-Landtagsfraktion Henning Höne ist fest entschlossen, trotz Widerständen auch nach dem Landesparteivorsitz zu greifen. Er sei derzeit in den Gliederungen des rund 20.000 Mitglieder starken Landesverbands unterwegs und werde sich am 21. Januar beim Parteitag in Bielefeld um den Vorsitz bewerben, sagte der 35-jährige Münsterländer am Mittwoch in Düsseldorf.

Der amtierende Landesvorsitzende Joachim Stamp hatte bereits im Sommer die Konsequenz aus der krachenden Niederlage der Liberalen bei der NRW-Landtagswahl gezogen und seien Rückzug zum kommenden Parteitag angekündigt. Zu innerparteilichen Vorbehalten in der FDP-Jugend gegen einen möglichen Nachfolger Höne sagte der Fraktionschef: "Eine Jugendorganisation, die nicht unbequem ist, ist keine ordentliche Jugendorganisation." Er komme ja "selbst aus dem Laden" und wisse das aus Erfahrung.

Höne war nach der verlorenen Landtagswahl, bei der die FDP die Regierungsbeteiligung eingebüßt hatte, zum Vorsitzenden der nur noch zwölfköpfigen FDP-Landtagsfraktion gewählt worden. Er ist Industriekaufmann und hat Betriebswirtschaftslehre studiert, ist verheiratet und seit vergangenem Jahr Vater eines Sohnes. Höne war von 2010 bis 2013 Landesvorsitzender der Jungen Liberalen. Seit zehn Jahren ist er Landtagsabgeordneter.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen