Regionalnachrichten

Nordrhein-Westfalen Jazzfestival Moers nun doch mit vier Publikums-Konzerten

dpa_Regio_Dummy_NordrheinWestfalen.png

Moers (dpa/lnw) - Dank gesunkener Corona-Inzidenzwerte soll es beim renommierten Jazzfestival Moers am Pfingstwochenende nun doch vier Publikumskonzerte geben - allerdings mit strengen Auflagen. Geplant sei je ein Auftritt pro Abend mit maximal 500 Zuhörern open air im Freizeitpark wenige Minuten vom Festspielgelände entfernt, teilten die Veranstalter am Dienstag mit. Voraussetzung sind neben einer Maske ein negativer Schnelltest und ein auf den Namen gebuchter Platz. Auftreten werden unter anderem der Jazz-Saxofonist David Murray und der Gitarrist Scofield.

Noch vor wenigen Tagen hatte das Festival angekündigt, wegen der Pandemie ausschließlich digital über die Bühne zu gehen. "Das war schon ein herber Schlag", hatte der künstlerische Leiter des Moers Festival, Tim Isfort, erklärt. Bis zuletzt habe das Festival auf Zuschauer gehofft. Nun hat sich die Hoffnung offenbar doch erfüllt.

Alle Konzerte des Moers Festivals sind außerdem im arte Concert Live-Stream zu erleben, und WDR3 überträgt am Samstagabend, wie die Festivalleitung ankündigte. Geplant sind beim großen Pfingsttreffen der zeitgenössischen Jazzmusik 36 Band- oder Einzel-Act-Auftritte mit mehr als 200 Musikerinnen und Musikern.

2019 waren zu dem überregional beachteten Festival in Nordrhein-Westfalen noch rund 30 000 Menschen gekommen. 2020 konnten die Musiker dann wegen der Pandemie nur vor wenigen akkreditierten Journalisten und Technikern spielen, alle Konzerte wurden aber per Livestream übertragen.

© dpa-infocom, dpa:210518-99-649995/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.