Regionalnachrichten

Nordrhein-Westfalen Junge soll Schreckschusspistole abgefeuert haben

In Westen gekleidete Polizisten. Foto: Silas Stein/dpa/Symbolbild

(Foto: Silas Stein/dpa/Symbolbild)

Iserlohn (dpa/lnw) - Ein vermutlich gerade einmal 10 bis 14 Jahre alter Junge soll in Iserlohn mit einer Schreckschusswaffe geschossen haben. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, hatten Zeugen mehrere Schüsse gehört und die Polizei gerufen. Die Beamten fanden auf der Straße Patronenhülsen, die aus einer Schreckschusswaffe stammen könnten und durchsuchten ein Mehrfamilienhaus, fanden aber weder Waffe noch Täter. Es wurde jedoch ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet. Bei dem mutmaßlichen Täter soll es sich um einen 10- bis 14-Jährigen mit dunklen Haaren und einem roten T-Shirt handeln.

© dpa-infocom, dpa:210726-99-543280/3

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.