Regionalnachrichten

Nordrhein-Westfalen Laschet: Nachtragshaushalt für Wiederaufbau geplant

Armin Laschet, Unions-Kanzlerkandidat, CDU-Bundesvorsitzender und Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, kommt zur Sitzung des Kabinetts von Nordrhein-Westfalen. Foto: Michael Kappeler/dpa

(Foto: Michael Kappeler/dpa)

Berlin (dpa/lnw) - Die Landesregierung will zum schnellen Wiederaufbau in den Flutgebieten in der kommenden Woche einen Nachtragshaushalt in den Landtag einbringen. Das kündigte Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) am Dienstag in Berlin nach einer auswärtigen Kabinettssitzung in der Hauptstadt an. Bund und Länder haben ein 30 Milliarden Euro schweres Paket für den Wiederaufbau beschlossen, das gemeinsam getragen werden soll.

© dpa-infocom, dpa:210824-99-948038/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.