Regionalnachrichten

Nordrhein-Westfalen Malinka und Kasimir: Mini-Tiger im Zoo bekommen Namen

Die Mini-Tiger Malinka (oben) und Kasimir (unten) sitzen im Gras ihrer Zoo-Anlage. Foto: R. Jodgalweit/Zoo Duisburg/dpa

(Foto: R. Jodgalweit/Zoo Duisburg/dpa)

Duisburg (dpa/lnw) - Die Suche dauerte mehrere Wochen: Mehr als fünf Monate nach ihrer Geburt haben die beiden Tigerjungtiere im Zoo Duisburg einen Namen bekommen. Während der Kater jetzt "Kasimir" heiße, habe sich die Zoojury bei der Katze für "Malinka" entschieden, berichtete der Tierpark am Dienstag. Gäste des Zoos hätten per Mail, Brief und auf Social Media Hunderte Vorschläge gemacht. Davon suchten Tierpfleger und die Zooleitung als Jury sechs Namen heraus und stellten diese zur Wahl. Über 3500 Menschen hätten sich online an der Abstimmung beteiligt.

Noch hörten die beiden am 6. Mai in Duisburg geborenen Sibirischen Tiger noch nicht auf ihren Namen. "Das wird sich in den nächsten Wochen aber ändern, wenn wir sie häufiger mit ihrem Rufnamen ansprechen", sagte Revierleiterin Sandra Sinn. Die kleinen Raubtiere entwickeln sich demnach prächtig. "Sie sind richtige Wasserratten, baden gerne und toben durch den Teich - egal, welches Wetter herrscht". Sibirische Tiger sind die größten lebenden Katzen der Welt, ihre Bestände gelten laut Zooangaben als stark gefährdet.

© dpa-infocom, dpa:211019-99-650014/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.