Regionalnachrichten

Nordrhein-Westfalen Mann bei Streit lebensgefährlich verletzt: Haftbefehl

Polizeiwagen mit Blaulicht. Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild

(Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild)

Kleve (dpa/lnw) - Nachdem ein Mann in Straelen im Kreis Kleve lebensgefährlich verletzt wurde, ist ein Haftbefehl gegen den 37 Jahre alten Tatverdächtigen erlassen worden. Ihm werde versuchter Totschlag vorgeworfen, teilte die Polizei am Sonntag mit. Der Litauer befindet sich demnach nun in Untersuchungshaft.

Bei dem Streit am Freitag soll er einen 42 Jahre alten Mann mit einem Messer lebensgefährlich verletzt haben. Das Opfer schwebe nicht mehr in Lebensgefahr, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag.

Nach Angaben der Polizei und Staatsanwaltschaft vom Samstag waren die beiden Männer auf der Straße in Streit geraten. Dabei soll er Tatverdächtige dem 42-Jährigen mehrmals in Oberkörper und Hals gestochen haben. Details zu den Hintergründen des Streits waren am Sonntag nicht bekannt.

Newsticker