Regionalnachrichten

Nordrhein-Westfalen Mann fährt betrunken mit kaputtem Auto über Bundesstraße

Ein Streifenwagen der Polizei mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Carsten Rehder/dpa/Archivbild

(Foto: Carsten Rehder/dpa/Archivbild)

Warburg (dpa/lnw) - Betrunken und mit zwei kaputten Reifen war ein 53-Jähriger in der Nacht zu Sonntag in Warburg unterwegs - bis seine Fahrt in einer Polizeikontrolle endete. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, fiel den Beamten der Bad Driburger auf, weil er sehr langsam über die Bundesstraße von Warburg Richtung Ossendorf fuhr. Bei der anschließenden Kontrolle stellten sie fest, dass beide Reifen der Fahrerseite platt waren. Außerdem fanden die Polizisten frische Unfallspuren an der linken Fahrzeugseite. Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein sichergestellt. Die Polizei schätzt den Schaden an seinem Auto auf rund 2000 Euro. Wie und wo der Mann sein Fahrzeug beschädigt hat, war zunächst unklar.

Newsticker