Regionalnachrichten

Nordrhein-Westfalen Mann geht in Ruhr unter und stirbt

Ein Blaulicht der Polizei leuchtet auf. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/ZB/Archiv

(Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/ZB/Archiv)

Herdecke (dpa/lnw) - Ein 27-Jähriger ist nach einem Badeunfall in der Ruhr bei Herdecke in einem Krankenhaus gestorben. Laut einer Zeugin (37) war der Mann am Mittwoch plötzlich im Wasser untergegangen, wie die Polizei am Donnerstag berichtete. Die Frau rief um Hilfe, woraufhin ein 36-Jähriger nach dem Mann suchte, ihn unter Wasser entdeckte und an Land brachte. Rettungskräfte brachten den 27-Jährigen dann nach Wiederbelebungsmaßnahmen in ein Krankenhaus, wo er aber starb. Die Kriminalpolizei ermittelt nun, wie es zu dem Vorfall kommen konnte.

Newsticker