Regionalnachrichten

Nordrhein-Westfalen Mann verletzt sich an Kochtopf: Wohnung in Vollbrand

Ein Feuerwehrauto fährt mit Blaulicht zu einem Einsatz. Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

(Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild)

Heinsberg (dpa/lnw) - Beim Versuch, einen brennenden Kochtopf zu löschen, ist ein 29 Jahre alter Mann in Heinsberg verletzt worden. Der Topf hatte aus bislang ungeklärter Ursache Feuer gefangen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Demnach löschte der 29-Jährige am Samstagmittag den Topf selbst ab und begab sich anschließend in ärztliche Behandlung. Als er zurückkehrte, stand seine Wohnung in Vollbrand. Die Polizei geht derzeit davon aus, dass der 29-Jährige das Feuer nicht ausreichend bekämpft hatte. Die Feuerwehr löschte den Brand. Die Wohnung sei aktuell nicht bewohnbar, hieß es. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

© dpa-infocom, dpa:210725-99-518646/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.