Regionalnachrichten

Nordrhein-Westfalen Mann verschanzt sich in Tankstelle

Einsatzkräfte der Polizei stehen vor einer Tankstelle. Foto: Marcel Kusch/dpa

(Foto: Marcel Kusch/dpa)

Kaarst (dpa/lnw) - Die Polizei hat einen Mann überwältigt, der sich in einer Tankstelle in Kaarst (Rhein-Kreis Neus) verschanzt hat. Wie die Polizei mitteilte, hatte eine Angestellte am Dienstagabend den Notruf gewählt und mitgeteilt, dass der Mann mit einer Waffe alle Anwesenden aus dem Gebäude verwiesen habe. Polizei und Spezialkräfte sperrten den Bereich um die Tankstelle ab und überwältigten den Mann nach drei Stunden. Die Beamten stellten eine Schusswaffe und ein Messer sicher. Nach ersten Erkenntnissen handelt es sich um eine Schreckschusswaffe. Der leicht verletzte Mann wurde in Gewahrsam genommen. Es soll geprüft werden, ob der 60-Jährige wegen psychischer Krankheit in eine Fachklinik eingewiesen wird.

© dpa-infocom, dpa:210707-99-286884/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.