Regionalnachrichten

Nordrhein-Westfalen Mann will mit einem Koffer voller Waffen nach Thailand

Blaulicht auf einem Polizeifahrzeug. Foto: Jens Büttner/ZB/dpa/Symbolbild

(Foto: Jens Büttner/ZB/dpa/Symbolbild)

Düsseldorf (dpa/lnw) - Goodbye Deutschland: Mit einem Koffer voller Waffen hat ein Mann versucht, am Düsseldorfer Flughafen abzufliegen. Wie die Bundespolizei am Mittwoch mitteilte, stellten Beamte am Freitag 19 verbotene Gegenstände bei dem 50-Jährigen sicher - darunter Wurfsterne, ein Springmesser, ein Pfeilabschussgerät samt Pfeilen und ein Kurzschwert. Den Angaben zufolge wollte der Mann über Istanbul nach Phuket fliegen. Die Kriminalpolizei Düsseldorf habe in Absprache mit der Staatsanwaltschaft den Mann zunächst auf freiem Fuß gelassen, sagte ein Sprecher.

Er sei jedoch kein Unbekannter gewesen. "Nachdem das Amtsgericht Dortmund über den unerlaubten Waffenbesitz des Mannes erfuhr, entschied man sich dazu, ihn zur Festnahme auszuschreiben", erklärte der Sprecher. Ihm werde auch noch Freiheitsberaubung, Misshandlung und Raub zur Last gelegt.

Als der Mann vier Tage später erneut versuchte, auszureisen, wurde er von der Bundespolizei festgenommen und in die Untersuchungshaft überführt.

© dpa-infocom, dpa:211208-99-306819/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.