Regionalnachrichten

Nordrhein-Westfalen Masche mit dem Rückwärtsgang: Opfer soll für Unfall zahlen

dpa_Regio_Dummy_NordrheinWestfalen.png

Frechen (dpa/lnw) - Im Rückwärtsgang einen Zusammenstoß provozieren und dann das Opfer abkassieren: Dreiste Täter haben in Frechen (Rhein-Erft-Kreis) eine 65-jährige Autofahrerin sprichwörtlich in die Zange genommen. Als ein Transporter vor ihr plötzlich rückwärtsfuhr, wollte sie ausweichen und geriet mit dem Heck an ein hinter ihr stehendes Auto, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Mehrere Menschen hätten dann auf sie eingeredet und Geld gefordert. Die mit der Situation überforderte Frau habe an einem Automaten eine Summe abgehoben und Scheine ausgehändigt. Eine Täterin sei ihr gefolgt und habe unter dem Vorwand eines Geldwechsels auch noch die EC-Karte gestohlen. Die 65-Jährige sperrte ihre Karte und stellte Anzeige. Die Polizei rät, "bei jeder unklaren Verkehrssituation mit Unfallfolgen (Sachschäden) die Polizei hinzuzuziehen".

Mitteilung der Polizei

Newsticker