Regionalnachrichten

Nordrhein-Westfalen Mehr Impfungen ab April in NRW: Auch in Schwerpunktpraxen

Die Mitarbeiterin bereitet eine Impfung vor. Foto: Sebastian Gollnow/dpa

(Foto: Sebastian Gollnow/dpa)

Düsseldorf (dpa/lnw) - In NRW sollen ab 1. April die Impfkapazitäten erhöht werden. Dazu sollen die Kreise und kreisfreien Städte jeweils mit bis zu fünf Schwerpunktpraxen kooperieren können, wie aus einem Erlass des Landesgesundheitsministeriums hervorgeht. Der Entwurf liegt der Deutschen Presse-Agentur vor.

In dem Erlass heißt es, dass angesichts der "zu erwartenden steigenden Impfstoffmengen" statt 7000 Impfungen im Monat pro 70 000 Einwohner dann 8000 Impfungen im Monat pro 70 000 Einwohner möglich sein müssen. Dafür könne pro Kreis oder kreisfreier Stadt ein weiteres Impfzentrum eröffnet werden. "Ebenfalls ermöglicht wird die Kooperation mit Schwerpunktpraxen", heißt es im Erlass.

© dpa-infocom, dpa:210301-99-640724/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.