Regionalnachrichten

Nordrhein-Westfalen Metallrohr-Wurf auf S-Bahn in Hattingen: Polizei ermittelt

dpa_Regio_Dummy_NordrheinWestfalen.png

Hattingen (dpa/lnw) - Nachdem Unbekannte in Hattingen durch einen Metallrohr-Wurf auf eine S-Bahn Oberleitungen beschädigt haben, sucht die Polizei Zeugen und Täter. Unbekannte warfen das Metallrohr auf eine fahrende S-Bahn der Linie 3, wie Polizei am Montag berichtete. Der Vorfall am Sonntagabend sorgte für Beeinträchtigungen im Bahnverkehr auf der Strecke zwischen Hattingen und Bochum.

Die Unbekannten befanden sich laut Erkenntnissen der Polizei zum Tatzeitpunkt an einer Schallschutzwand. Zeugen beobachteten dort zu jenem Zeitpunkt Kinder, die "einen Gegenstand auf den fahrenden Zug" warfen, so die Polizei. Eine anschließende Fahndung blieb ohne Erfolg.

Das Metallrohr prallte von der S-Bahn ab und gelang daraufhin an die Oberleitung. Es kam anschließend zu einem Kurzschluss, der Bahnverkehr wurde beeinträchtigt. Die betroffene Leitung musste von Technikern überprüft werden. Die Polizei leitete ein Strafverfahren wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr ein.

Bericht der Polizei

Newsticker