Regionalnachrichten

Nordrhein-Westfalen Mit Haftbefehl im Zug eingeschlafen: Mann muss ins Gefängnis

Ein Polizeiwagen steht mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Carsten Rehder/dpa/Archivbild

(Foto: Carsten Rehder/dpa/Archivbild)

Essen (dpa/lnw) - Vom Abstellgleis in den Knast: Eine Streife am Essener Hauptbahnhof hat in der Nacht zu Donnerstag einen schlafenden 25 Jahre alten Mann in einer bereits geparkten Bahn entdeckt und dann festgestellt, dass gegen ihn ein Haftbefehl bestand. Das berichtete die Bundespolizei. Die Nürnberger Staatsanwaltschaft hatte nach dem Remscheider gesucht. Der Tatverdächtige solle sich - nicht näher genannte - Leistungen erschlichen haben, so die Polizei. Weil er die Geldstrafe von 900 Euro nicht hätte bezahlen können, müsse er nun ersatzweise für 90 Tage ins Gefängnis.

Newsticker