Regionalnachrichten

Nordrhein-Westfalen NRW.Bank: Darlehen in Milliardenhöhe für Emscherumbau

Euro-Banknoten liegen auf einem Tisch. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

(Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild)

Düsseldorf (dpa/lnw) - Für die Renaturierung von Emscher und Lippe im Ruhrgebiet stellt die NRW.Bank Darlehen in Milliardenhöhe zur Verfügung. Die beiden Abwasserverbände Emschergenossenschaft und Lippeverband hätten in den nächsten fünf Jahren einen Finanzierungsbedarf von schätzungsweise 3,2 Milliarden Euro, teilte die landeseigene Förderbank am Freitag mit. Davon fördere die NRW.Bank ab Jahresende rund die Hälfte, also 1,6 Milliarden Euro.

Ein Großteil des Geldes solle in den Aufbau eines Abwassersystems für die Emscher und ihre Nebenflüsse fließen, zum Beispiel in den Bau unterirdischer Kanalsysteme. Die Emscher wird seit 150 Jahren als oberirdischer Abwasserfluss genutzt. Der Umbau der Emscher und ihrer 35 Nebenflüsse und -bäche hatte 1992 begonnen. Die Renaturierung der Flüsse und Bäche soll auch neue Lebensräume für Tiere und Pflanzen schaffen sowie neue Versickerungsflächen bei Starkregen und kühlende Frischluftschneisen für heiße Sommer.

Newsticker